Schlagwort-Archive: Kritik

Nicht nur die AfD sollte einen Plan B haben

Am 8. Mai war ich – o Schreck! – bei der AfD in Berlin zu Gast. Unter dem Titel »Kernenergie – Die Medien und die Halbwahrheiten« hatte die AfD-Bundestagsfraktion, genauer: ihr Arbeitskreis Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, zu einer Fachveranstaltung eingeladen. Dr. Götz Ruprecht, Mitarbeiter des Arbeitskreises, hatte mich dazu im April kontaktiert. Wir waren uns schnell einig, dass ich einen Vortrag zum Thema Strahlung halten würde. Auf diesen Grundlagen aufbauend, könne anschließend Dr. Björn Peters Kernkraftunfälle und Atommüll beleuchten.

Nicht nur die AfD sollte einen Plan B haben weiterlesen
Werbeanzeigen

Macher des Dual-Fluid-Reaktors widerlegen Kritik

Nachdem der Dual-Fluid-Reaktor durch die Posse um die GreenTec-Awards eine gewisse Bekanntheit erlangte, veröffentlichte der Kernenergiebefürworter Holger Narrog auf seiner Homepage eine Kritik am DFR. Für die Antiatompiraten war das ein gefundenes Fressen, und sie übernahmen Narrog Kritik kritiklos in ihr Blog.

Hätten sich doch Narrog und Antiatompiraten vorher inhaltlich etwas besser mit dem DFR auseinandergesetzt! Hätten sie doch nur am Nuklearia-Mumbletreffen mit den DFR-Machern teilgenommen und Kritik und Fragen geäußert! Hätten die Antiatompiraten doch Narrogs Kritik nicht einfach kopiert, sondern sich über ihre Stichhaltigkeit selbst ein paar Gedanken gemacht!

Das Institut für Festkörper-Kernphysik (IFK) veröffentlichte heute als Gastbeitrag im Nuklearia-Blog eine ausführliche Stellungnahme zu Narrogs Kritik und widerlegt die einzelnen Punkte: